Bürgermeisterwahl Antworten – hier: Thomas Heilmann (CDU)

heilmann
Thomas Heilmann, 01.03.2012

 

Ich verfolge und begrüße die Aktionen der Piraten in dem uns übersandten Brief ausdrücklich. Einige Forderungen aus dem Bundes-Programm der Piraten halte ich für schwer umsetzbar.

Nun aber zur Stellungnahme der Inhalte des Schreibens.
Mit dem Aufbau der Homepage der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf, sind wir schon auf dem richtigen Weg.
Leider legt der amtierende Bürgermeister auf Internet, Homepages und dessen Pflege keinen großen Wert.
Die Gemeinde hat seit dem 01.01.2012 eine Extrastelle zur Pflege der Internetseite eingestellt.
Um so verwunderlicher finde ich, dass am 29.02.2012 die Seite immer noch nicht mit den aktuellen Protokollen und Beschlüssen gefüttert wurde.

Ich bin für so viel Transparents wie nur möglich. Die Beachtung von rechtlichen Grenzen setze ich dabei voraus.

Am interessantesten finde ich den Vorschlag von Ihnen, Fragen zur Bürgerfragestunde auch online zuzulassen. Das finde ich gut und richtig. Es müssen hierzu nur die entsprechenden Grundlagen wie Änderung der Geschäftsordnung der GV usw. erfolgen. Hier sehe ich aber keine große Hürde aber eine Herausforderung, sie so zu gestalten, dass es auch noch praktikabel ist.

Zu den einzelnen Punkten würde ich gern in Kurzform, farblich erkennbar, hinter den Punkten Stellung nehmen.

 

  • Veröffentlichung der Tagesordnung der GV und der Ausschüsse incl. der zu diskutierenden Anträge der Gemeindevertreter vorab auf der Homepage der Gemeinde Technische Voraussetzungen sind vorhanden, muss nur umgesetzt werden. Ich bin dafür.
  • Visualisierung der Tagesordnung und der diskutierten Anträge während der Sitzung für die Besucher mittels Beamer. Hat die GV schon einmal versucht, muss nur konsequent umgesetzt werden. Ich bin dafür.
  • umgehende Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle und Entscheidungen sowohl der Gemeindevertretung als auch der Ausschüsse Technische Voraussetzungen sind vorhanden, muss nur umgesetzt werden. Ich bin dafür. Im Moment dauert es einfach viel zu lang.
  • Kontaktmöglichkeiten zu den einzelnen Abgeordneten über die Homepage der Gemeinde Ist bereits schon möglich, wird aber kaum genutzt.
  • Möglichkeit für Bürger, Anliegen für die Bürgerfragestunde online zu übermitteln Wie bereits oben geschrieben.
  • Veröffentlichung der Verträge, die die Gemeinde in unserem Namen eingeht Halte ich für selbstverständlich, es ist ja das Geld der Gemeinde.
  • Diskussion unter den Abgeordneten, ob sie den Bürgern der Gemeinde das Verfolgen der
    Gemeindevertretersitzungen live im Internet ermöglichen möchten (Persönlichkeitsrechte der Gemeindevertreter sind zu beachten) Natürlich sollte es im heutigen Zeitalter möglich sein, dass die Wähler, ihre gewählten Vertreter bei der Arbeit sehen. Im nichtöffentlichen Teil der Sitzungen allerdings ohne Ton.

 

Gern würde ich als neuer Bürgermeister der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf zur Etablierung stärkerer Transparenz für die Bürger, die Erfahrungen der Piraten nutzen. Bei Fragen stehe ich Ihnen auch weiterhin zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Heilmann

Foto: Thomas Heilmann

9 Gedanken zu “Bürgermeisterwahl Antworten – hier: Thomas Heilmann (CDU)

  1. […] haben bis jetzt nur Thomas Heilmann und Lars Petersen. Mal abwarten, ob von den anderen Kandidaten zu dem Thema noch etwas […]

  2. Wissen die CDU Politiker eigentlich davon, dass Sie auf dem Wahlflyer vom Bürgermeisterkandidaten Thomas Heilmann abgebildet sind, oder schmückt sich der Kandidat nur mit fremden Federn?

  3. Hallo Herr Heilmann,

    warum haben Sie nicht mehr Kontra gegeben auf der OZ – Veranstaltung ?

    Das hätten sich viele Wähler gewünscht , man will Ihnen wirklich zutrauen können, dass die Verhältnisse, wie sie jetzt herrschen beendet werden.

    Kriegen Sie das hin?

    Dann hauen Sie aber auch rein !

  4. Hallo Herr Heilmann! Keine Antwort auf die Frage von Chris? 2. Frage: Warum haben Sie bei Ihrem letzten Wahlzettel 2 Kandidaten weggelassen? 3. Frage: Warum durften Sie den HSV für Ihre Wahlkampf benutzen?

  5. @ jule

    …da hat jeder so seine spiele, aber mal im ernst, das habe ich auch schon beim usedomspotter gepostet:

    der wahlzettel den ich mir gemalt hätte, da wäre nur ich drauf gewesen, so nach dem Motto :

    es kann nur einen geben …!!!

    🙂

    und zum wahlkampf darf jeder jeden benutzen, da gilt immer noch:
    einer benutzt und einer läßt sich ….

    Insofern ist das dann auch ein guter Spiegel für die Verhältnisse …, so ein bisschen wie ein Negativ des Bildes was wir uns früher im Fotoladen geholt haben, schade das heute fast alles digital ist …

    das schafft mehr freiräume für fälschungen

    @ chris … das ist medienrechtlich unbedenklich , umso mehr wenn es sich um so genannte öffentliche Personen handelt, also usus

  6. @arnie: Die Fragen hatte ich an Herrn Heilmann gestellt! Sie standen nicht zur Dikussion!

  7. na ja Jule , es gibt nun aber auch mal noch andere Leser…und die haben eben auch ’ne Meinung !

    …und wenn Du dann wie im Kindergarten sagst: mit dir spiele ich nicht , dann ist das irgendwie albern finde ich!
    ich habe lediglich angemerkt, dass die Beiträge auch was über Stil, An- und Verstand der Autoren sagen.

    Es ist doch Hexenverbrennung wenn Fragen gestellt werden, die man direkt stellen kann !

    Und das sollte für alle gelten !

    Spielst Du wieder mit mir ?

    🙂

Schreibe einen Kommentar zu Piraten entern Usedom – Usedomspotter Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.