Vandalismus gefährdet die Eisbahnsaison

 

eisbahn01

In der Nacht von Mittwoch zu heute wurden die vom Verein bereits verlegten Kühlschläuche zerschnitten. Etwa 1.500 Liter Kühlflüssigkeit liefen aus. Die Kühlschläuche sind hin, die bisher geleistete Arbeit der Eltern und Vereinsmitglieder vernichtet.

In den nächsten Wochen wären die weiteren Vorbereitungen abgeschlossen worden, um rechtzeitig vor der wieder beginnenden Trainingssaison unserer Eishockeykinder die Eisanlage betriebsbereit zu haben. Die ersten Turniertermine stehen bereits fest.

Alles das ist im Moment in Frage gestellt.

  • Ob die Versicherung diesen Schaden übernimmt und
  • wie lange die Klärung dauert,
  • ob wir vor dem ersten Frost neue Kühlschläuche haben und
  • wir sie noch rechtzeitig montiert und verlegt bekommen oder
  • vorher sogar noch der mit Kühlflüssigkeit verseuchte Kies aufgenommen, teuer entsorgt und ersetzt werden muss –

keine dieser Fragen kann im Moment beantwortet werden. Ob es dieses Jahr überhaupt eine Eisbahn geben kann, ist offen.

Die Gemeinde Heringsdorf hat eine Belohnung von 500,00 € für die Ergreifung der Täter ausgesetzt.

Unsere Eishockeykinder schwanken zwischen tieftraurig und stinkwütend.
Geht uns auch so.

 

2 Gedanken zu “Vandalismus gefährdet die Eisbahnsaison

  1. […] scheint es amtlich: der Vandalismusschaden, der durch die Zerstörung der Kühlschläuche den weiteren Aufbau der Eisbahn verhindert, wird nicht durch die Versicherung […]

  2. […] für den Schaden verantwortlich war: zieh […]

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *